Sie befinden sich: » Angioödeme im Alltag » Selbsthilfegruppen 

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen – nicht mehr allein

Bradykinin-vermittelte Angioödeme, wie z. B. das hereditäre Angioödem (HAE), zählen zu den seltenen Erkrankungen. Der Leidensdruck ist hoch und die Umgebung zeigt oft nur wenig Verständnis. Für viele Patienten ist es hilfreich, mit anderen Betroffenen in Kontakt zu treten. Der Austausch von Erfahrungen und Tipps gibt Sicherheit und hilft, Ängste zu überwinden!

Zum Erfahrungsaustausch bieten sich Selbsthilfegruppen an, wie die deutsche HAE-Vereinigung, die HAE-Vereinigung der Schweiz oder HAE Austria. Auf deren Internetseiten finden Betroffene wichtige Kontaktdaten sowie zahlreiche Informationsangebote zum Krankheitsbild, zur Diagnose und zu Behandlungsmöglichkeiten. Die deutsche HAE-Vereinigung e.V. organisiert regelmäßig regionale und bundesweite Patiententreffen.